40.000 demonstrieren unter dem Motto ‚No Passaran!‘ gegen Faschismus – Demo wird gestoppt und von der Polizei angegriffen

 

„No Passaran! Kein Fuß breit dem Faschismus! Schluss mit den Verboten kurdischer und demokratischer Organisationen aus der Türkei! Freiheit für Abdullah Öcalan und alle politischen Gefangenen!“ lautet das Motto, unter dem heute 40.000 Menschen in Düsseldorf demonstrieren.

Bereits im Vorhinein protestierten die VeranstalterInnen gegen das Verbot von Flaggen der YPG/YPJ (Volksverteidigungseinheiten / Frauenverteidigungseinheiten). Trotz des Verbots zeigten zahlreiche Demonstrierende Fahnen der Organisationen. Dies nahm die Polizei zum Anlass, die Demonstration kurz nach ihrem Beginn zu stoppen. Daraufhin kam es zu brutalen Angriffen seitens der Polizei mit vielen Verletzten, unter anderem durch den Einsatz von Pfefferspray.

Unter den Verletzten ist auch eine Frau, die kollabierte, nachdem Pfefferspray gegen sie eingesetzt wurde, sie musste nach dem Angriff der Polizei ärztlich versorgt werden. Des Weiteren kam es bereits zu mehreren Festnahmen.

perspektive-online.net