Welche Verbesserungen kann ein Betriebsrat erwirken? Wo hat er Mitbestimmungsrechte? Und wo sollte man keine falschen Erwartungen an Betriebsräte stellen?

Demokratie im Betrieb steigert Produktivität, Motivation und Lohngerechtigkeit

Der Betriebsrat ist die demokratisch gewählte Vertretung der Belegschaft. Er vertritt die Interessen der Mitarbeiter*innen gegenüber der Geschäftsführung. Dass dies auch dem Wohl des Betriebes dient, sieht man daran, dass mitbestimmte Unternehmen Krisen häufig besser überstehen und seltener Insolvenz anmelden müssen, als Betriebe ohne Betriebsrat.1 Betriebsräte steigern die Produktivität.2 Unternehmen mit Betriebsrat sind flexibler und innovativer weil sie mehr in Weiterbildung investieren. Beschäftigte in Betrieben mit Betriebsrat und Tarifbindung kündigen seltener von selbst. In Unternehmen mit Betriebsrat sind die Löhne höher, Betriebsräte verbessern die Lohngerechtigkeit und verringern den Lohnunterschied zwischen Männern und Frauen – und dass, obwohl Betriebsräte gar kein Mitbestimmungsrecht über die Lohnhöhe haben.3 Trotzdem existieren Betriebsräte nur in etwa 11 Prozent der Unternehmen in Deutschland.

Was genau steht in der Macht von Betriebsräten?

Wo und wie können Betriebsräte mitgestalten? Der Betriebsrat kann jedes beliebige Problem thematisieren, auf der Betriebsversammlung diskutieren lassen oder Vorschläge erarbeiten und mit der Geschäftsführung verhandeln. Werden Probleme offen angesprochen und schnell gelöst, steigert dies das gegenseitige Vertrauen und die Wirtschaftlichkeit im Unternehmen.4 Der Kreativität des Betriebsrats sind dabei keine Grenzen gesetzt: Nach § 80 Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) hat der Betriebsrat Maßnahmen, die dem Betrieb und der Belegschaft dienen, beim Arbeitgeber zu beantragen. Allerdings hat er nur im Rahmen der gesetzlich vorgesehenen Mitbestimmung das Recht, Vorschläge auch gegen den Willen der Geschäftsführung durchzusetzen (über die Einigungsstelle). In Bereichen, in denen kein Mitbestimmungsrecht vorgesehen ist, kann der Betriebsrat etwa durch Betriebsversammlungen Druck aufbauen um die Arbeitgeber*in zum Einlenken zu bewegen und eine freiwillige Betriebsvereinbarung nach § 88 BetrVG abschließen.

Mehr lesen (arbeitsunrecht.de)