Was ist der antifaschistische Monatsrückblick?

Öffentliche Meldungen stellen nur die Spitze des Eisbergs antifaschistischem Engagements dar. Der Großteil spielt sich außerhalb der medialen Öffentlichkeit ab, sei es im Betrieb, der Schule, der Familie, der Nachbarschaft oder dem Verein. Trotzdem können Artikel aus der Presse oder von antifaschistischen Gruppen einen Eindruck über antifaschistische Kämpfe in Schleswig-Holstein geben. Einzelmeldungen sowohl zu rechten Umtrieben wie auch zu antifaschistischem Widerstand gehen jedoch oft unter. Deshalb wollen wir diese des letzten Monats hier nochmals bündeln. Dabei erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wir wählen die Texte und Aktionen nicht danach aus ob sie uns gefallen, sondern danach ob sie für antifaschistische Kämpfe relevant sind. Wir möchten unseren Leser_innen die Grundlage geben, selbst das Für und Wider bestimmter Aktionsformen und Analysen zu bewerten.

Wenn wir etwas übersehen haben sollten oder ihr Hinweise über rechte Umtriebe habt, schreibt uns.


01.05.2018: Neonazis aus Schleswig-Holstein nehmen an der 1. Mai Demonstration der NPD in Erfurt teil (https://exif-recherche.org/?p=3452)

02.05.2018: In Kiel wurden Aufkleber gegen die AfD-Kandidaten Robert Schmidt und Eike Reimers verklebt (https://de.indymedia.org/node/20514)

02.05.2018: Auf Indymedia wird ein Text über türkisch-nationalistische Umtriebe in Neumünster veröffentlicht (http://antifanms.blogsport.de/2018/05/02/nms-hintergrundartikel-zu-verstrickungen-der-uetd/)

03.05.2018: Eine Veranstaltung der AfD-Ostholstein in Lensahn wurde von Gegenprotesten begleitet (https://www.shz.de/lokales/ostholsteiner-anzeiger/100-kamen-zur-afd-70-zur-demo-id19753566.html)

03.05.2018: In Pinneberg wurden Flyer gegen die “Identitäre Bewegung” verteilt (https://mobile.twitter.com/AntifaPinneberg/status/991968575970861058?p=v)

03.05.2018: Ein Artikel von “Blick nach Rechts” fasst den rechten Wahlkampf in Schleswig-Holstein zusammen (https://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/afd-schw-chelt-im-hohen-norden)

03.05.2018: Ein Artikel der Antifa Kiel über den Wahlkampf der AfD anlässlich der Kommunalwahlen (http://www.antifa-kiel.org/index.php/news/items/afd-wahlkampf-unter-druck.html)

03.05.2018: Rassistischer Übergriff in Bad Segeberg (http://www.ln-online.de/Lokales/Segeberg/Syrerin-in-der-Fussgaengerzone-von-Deutschem-angegriffen)

03.05.2018: Gedenken an die Toten der Cap Arcona in Neustadt i.H. (http://www.ln-online.de/Lokales/Ostholstein/Neustadt-Gedenken-an-Cap-Arcona)

04.05.2018: Mutmaßlicher Steinwurf auf das Haus der AfD-Kandidaten Marcel Enzmann und Diana Kehrer (https://mobile.twitter.com/AntifaLuebeck/status/992351495730409474/photo/1)

05.05.2018: Wahlkampfstand der NPD in Neumünster mit Unterstützung aus Kiel (https://mobile.twitter.com/AntifaNMS/status/992661369223811072?p=v)

05.05.2018: Kundgebung gegen die AfD auf dem Asmus-Bremer-Platz in Kiel (https://twitter.com/AgR_SH_Presse/status/992690842812010496)

Mehr lesen (de.indymedia.org)